• Waldrodung / Schneisenbildung für die Seilbahntrasse durch bestehendes Landschaftsschutzgebiet
  • Gefährdung geschützter Tiere (verschiedene Fledermausarten, Waldkauz, Brutgebiet seltener Vögel (z.B. Bundspecht, roter Milan)
  • Auch für die Talstation selbst ist ein markantes Bauwerk erforderlich, für die weitere Grün-und Naturflächen (Schülerpark) geopfert werden
  • Die Seilbahn wird von ihren Beführwortern irreleitend als "umweltverträglich" bezeichnet. Verglichen mit der möglichen verstärkten Nutzung vorhandener Trassen ist die Seilbahn ein unnötger technischer Eingriff mit negativen Auswirkungen für Stadt und Landschaftsbild
  • Ein wichtiges Naherholungsgebiet von Marburg würde deutlich beeinträchtigt
  • Unser Ziel sollte sein, Tiere und die Landschaft vor der eigenen Haustüre zu schützen

 

News

BI-Geist-Versammlungen 2017

Das nächste Treffen der Bi findet statt:

vgl. Rundmail-Information