Eine Seilbahn bedeutet für das Marburger Stadtbild:

  • Eine weitere Verkehrstrasse quer zu Eisenbahn und Autobahn
  • Sechs Stahlseile, die auch ohne Gondelverkehr ständig aus allen Himmelsrichtungen ins Auge fallen und das Stadtbild zusätzlich zu Autobahn und Bahnstrecke zerschneiden und verunstalten
  • Seilbahnmasten und -stationen in unmittelbarer Nähe von historischen Gebäuden (Kaiser-Wilhelm-Turm, Biegenviertel)
  • dass im Bereich der geplanten Seilbahn-Stationen massive verkehrstechnische und städtebauliche Veränderungen notwendig (u.a. Schaffung von großen Parkflächen im Innenstadtbereich) sind
  • Zerstörung des Schülerparks durch eine monströse Talstation
  • Schneisenschlag durch das größte Waldgebiet der Stadt (Lahnberge)
  • busgroße Gondeln in kurzer Folge, die das Stadtbild massiv beeinträchtigen

 

News

BI-Geist-Versammlungen 2017

Das nächste Treffen der Bi findet statt:

vgl. Rundmail-Information